Wie alles begann...

Irgendwann beginnt etwas was einem sein Leben lang fasziniert….

 

Rückblickend scheint der Beginn so banal zu sein und wo möglich gibt es auf der Welt millionenfach eine ähnliche Geschichte.

Als kleines Kind fuhren meine Eltern ein Lancia Beta Berlina 1300 (Baujahr 1977) in der Farbe Saharagelb. Viele Jahre begleitete uns dieser Wagen und fuhr uns mehrmals in den Urlaub nach Sizilien. Voll beladen bis unters Dach, dazu mit Gepäckkorb und noch mehr Gepäck auf dem Dach als sonst schon im Auto war – viele Erinnerungen sind geblieben. Die Wende kam als wir das Auto, ich war knapp 8 jährig, entsorgen mussten. Grund dafür war wie üblich der Rost, der noch zusätzlich beschleunigt wurde weil fälschlicherweise die Wasserabläufe geschlossen wurden und so kam es, dass innerhalb eines Winters der ganze Unterboden durchgerostet war. Der famose Abschiedstag ist noch Heute präsent, geweint wie bei einem Verlust eines geliebten Menschen. Während Tagen hat mich der Abschied belastet. Meine Eltern wussten schon gar nicht mehr was sie machen sollen, , und sie fragten mich, was sie für mich machen könnten. Ich verlangte ein einfaches A4 Heft, damit ich schreiben konnte. Ich begann über die Geschichte von Lancia zu recherchieren und mir alles zu notieren, zu sammeln,  zu lesen, Schritt für Schritt hab ich meinen Horizont auf die ganze italienische Automobilgeschichte erweitert. Von da an begann eine Faszination die mich heute noch verfolgt und die Ansammlung füllt einige Bundesordner, Regale mit Büchern und Heften.

 

Sicherlich schlägt noch Heute mein Herz für die italienische Automobilgeschichte und auch was sonst Heute so alles abgeht. Auch hier wird der Horizont erweitert. Sowohl in Europa wie auch in Amerika haben viele Menschen mit Erfindungen beigetragen, dass wir Heute auf unseren Strassen Fahrzeuge bewegen können mit sensationellen Features. Vieles davon nehmen wir schon nicht mehr wahr, aber irgend jemand hat es mal erfunden in einer Zeit wo noch alles niedergeschrieben wurde, wo weit und breit kein Computer die Welt beherrschte. In diesen Jahren war der Erfinder- und Pioniergeist ein richtiges Abenteuer. Diese Erfindungen waren aber auch nur so gut wie die ersten Fahrzeuge die damit ausgestattet wurden. Entsprechend erweiterte sich auch meine Faszination für andere Automobile ausserhalb der italienische Staatsgrenze.

 

Zum Schluss möchte ich mich bei allen bedanken, die mich gewollt oder ungewollt in meiner Leidenschaft unterstützt und an mich geglaubt haben.

 

Danke

 

Sandro S. Rosano